2005/1 WINTER – MACBETH

by William Shakespeare

Audimax, Von-Melle-Park 4, 20146 Hamburg

The Story

Die Macht gehört dem, der sie sich nimmt, Macbeth.

Wenn die Hexen singen, fällt auch der treueste Mann um. Oder ist es letztendlich nur die Machtgier? Vielleicht ist auch alles die Schuld der Lady, die sich im Hinterzimmer noch immer die Hände wäscht. Macbeth ist eines der düstersten und blutigsten Dramen Shakespeares. Am Anfang steht das Ende eines Krieges. Am Ende beginnt ein neuer Krieg. Und doch wirken beide Kriege in Macbeth friedlicher als der Friede zwischen ihnen. Denn welcher Krieg ist schlimmer als der im eigenen Lager und welcher Mord trifft tiefer als der am eigenen König?
Shakespeares Macbeth entstand 1606 und greift mit seinem zentralen Thema des Königsmordes die politische Diskussion um legitime und unrechtmäßige Gewalt auf. Ethische Überlegungen werden hinter machtpolitischen Fragen zurückgestellt und am Ende wird eine klare Trennung zwischen Gut und Böse grundsätzlich desillusioniert.

2005-1-macbeth-